Lieferantenzone

Die folgende Einkaufspolitik zielt auf die Förderung von Albatros Aluminium Sp. z o.o. bei Erlangung von ökonomischen, gesellschaftlichen und ökologischen Zielen, die in der Firmenstrategie verankert sind. Diese Ziele können durch Wahlmanagement, Beziehungsmanagement und Management der Lieferantenentwicklung aber auch durch die Verbesserung der internen Effizienz des ganzen Beschaffungsprozesses bei Albatros Aluminium Sp. z o.o. erreicht werden.

Zu den wichtigsten grundlegenden Aufgaben, für die Einkaufsabteilung verantwortlich ist, zählen:

  • Suche, Prüfung und Wahl von Einkaufsquellen
  • Verhandlungen bezüglich Zusammenarbeit oder bezüglich der Handelsverträge
  • zyklische Lieferantenbewertung
  • Durchführung von Auditen im Bereich des sProzessmanagement und des Umweltschutzes
  • die ständige Lieferantenanalyse in Bezug auf Preis, Währung, Technologie, Rechtsvorschriften, Produktionsleistung und weitere Faktoren, die einen bedeutenden Einfluss auf das Unternehmen ausüben können

In Albatros Aluminium werden die Lieferanten auf folgende Art und Weise eingeteilt:

  • A - strategische Lieferanten
  • B - taktische Lieferanten
  • C - sonstige Lieferanten

Bei der Klassifizierung von Lieferanten nimmt die Einkaufsabteilung folgende Faktoren in Rücksicht: Umsatzvolumen, Einfluss des Lieferanten auf die Umwelt, Häufigkeit des Einkaufs, Einfluss des Werkstoffes / der Dienstleistung auf den Produktionsprozess und die Tätigkeit der Gesellschaft, Ersetzbarkeit des Werkstoffes / der Dienstleistung.

Bei Klasifizierung der Lieferanten werden folgende Instrumente angewendet:

  • Direkter Audit
  • zyklische Prüfung der Lieferanten
  • Bewertung von Prozessen seitens des Lieferanten

Albatros Aluminium verpflichtet sich bei ihren Aktivitäten die ethischen Standards anzuwenden. Wir sind bestrebt, gegen Korruption vorzugehen. Wir arbeiten nicht mit den Lieferanten zusammen, die Kinder beschäftigen oder die Menschenrechte verletzen.

Arkadiusz Bruski
Geschäftsführer
Albatros Aluminium Sp. z o.o.